Jugend


Die Ausbildung der Nachwuchsmusikanten findet ausschließlich über die Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu statt. Die Kinder und Jugendliche lernen von erfahrenen Musiklehrern ihr Instrument von Grund auf und musizieren zudem früh mit anderen Kindern zusammen. Die Voraussetzung für die Aufnahme in die Jugendmusikschule ist gewöhnlich der einjährige bzw. zweijährige Elementarkurs. In Ausnahmefällen ist auch eine direkte Aufnahme in den Instrumentalunterricht möglich.

Die Jungmusikanten werden ebenfalls ins Vereinsleben der Musikkappelle eingebunden. Neben einem jährlichen Ausflug werden die Nachwuchsmusikanten ebenfalls zum Herbstkonzert und weiteren Auftritten eingeladen.

Einen weiteren Beitrag zur Jugendausbildung leistet das Vor- und Jugendblasorchester Argenbühl unter der Leitung von Olaf Brandes.  Nachdem die Kinder bzw. Jugendliche 1-2 Jahre am Musikunterricht der Jugendmusikschule teilgenommen haben erfolgt die Aufnahme in das Vororchester. Dort lernen die Nachwuchsmusikanten miteinander zu musizieren und auf den Dirigenten zu achten. Ihr Können beweist das Vororchester beim jährlichen Muttertagskonzert sowie diversen weiteren Auftritten.

Nachdem die Jungmusikanten einen bestimmten Leistungsgrad erreicht haben, wechseln Sie vom Vororchester in das Jugendblasorchester Argenbühl um die musikalische Ausbildung zu vervollständigen. An Sommerabendkonzerten, Gemeinschaftskonzerten sowie Wertungsspielen zeigen die Nachwuchsmusikanten regelmäßig Ihren Leistungsstand.

Weitere Information zur Ausbildung erhalten Sie bei der Vorstandschaft bzw. den Jugendleitern der Musikkappelle Eisenharz sowie auf der Homepage der Jugendmusikschule.

 

Jugendleiter:     
Holger Jocham E-Mail
Madeleine Weber E-Mail